Neujahrsempfang des Kreisverbandes von Bündnis 90/Die Grünen

Gut besucht war der Neujahrsempfang des grünen Kreisverbandes im Casino der INI in Lippstadt. Zahlreiche Mitglieder und Gäste von Umweltverbänden, anderen Parteien des Kreistages, Amnesty International u.a. folgten der Einladung. Jutta Maybaum und Christian Langner, die Vorsitzenden des Kreisverbandes zogen Bilanz zum erfolgreichen Jahr 2014: “Wir sind sehr zufrieden mit unseren Wahlerfolg im Kreis und in den Ortsverbänden.” Die Kreistagsfraktion hat, laut Maybaum und Langner, ihre Arbeit auf der Grundlage des Parteiprogramms gut begonnen. Über personelle Veränderungen bei der Geschäftsführung konnte ebenso berichtet werden wie über weitere Kommunikationswege mit Mitgliedern und Interessierten über die neugestaltete Website, Twitter und Facebook. Zahlreiche Veranstaltungen zu den inhaltlichen Schwerpunkten Umwelt- und Naturschutz, Landwirtschaft, Flüchtlings- und Asylpolitik, Bürgerbeteiligung und Soziales konnten durchgeführt werden.

Besonders gut kam das Grußwort des Stellvertretenden Landrats Dr. Fiedler bei den Teilnehmenden an, der auf die Grünen als drittstärkste Partei im Kreistag und ihre Aktivitäten differenziert schaute.  

In diesem Jahr widmete sich der Neujahrsempfang zwei aktuellen Themen:  

  • der Frage, ob junge Leute durch die Herabsetzung des Wahlalters auch auf Landes- und Bundesebene für politischen Entscheidungen und politische Arbeit motiviert werden können und damit der Politikabstinenz und –verdrossenheit entgegen gewirkt werden kann und 
  • der Zwischenbilanz der rot-grünen Regierungsarbeit in NRW und ihrer Bedeutung für die Kommunen, d.h. auch für den Kreis Soest. 

Unsere Landtagsabgeordnete aus dem Kreis Soest, Dagmar Hanses, setzte sich mit den Argumenten gegen eine Beteiligung 16Jähriger an Landtagswahlen auseinander: „Jugendliche sind interessiert und  setzen sich durchaus differenziert mit politischen Themen auseinander. Wer mit 16 bei der Bundeswehr an der Waffe ausgebildet werden kann, der muss auch sein politisches Votum abgeben können“, so Hanses. 

Die Landesvorsitzende Mona Neubaur zog eine positive Zwischenbilanz für die rot-grüne Regierungsarbeit besonders in den Bereichen Bildung, Umwelt- und Naturschutz und Bürgerbeteiligung. „Wir sind verlässlich und transparent in unserer Arbeit. Wir nehmen die Bürgerinnen und Bürger ernst in ihren Anliegen und gehen in den Dialog mit ihnen. Nur so kann Politik auf Dauer erfolgreich sein!!“ 

In einer lockeren Atmosphäre bei einem kleinen Imbiss konnten sich Mitglieder und Gäste im Anschluss mit den Referentinnen  und den Vertreterinnen und Vertretern des Kreisverbandes unterhalten.

Jutta Maybaum und Christian Langner

Chr. Langner, J. Maybaum

Jutta Maybaum

Jutta Maybaum

Dr. Fiedler, stellv. Landrat Kreis Soest

Dr. Fiedler, stellv. Landrat

Mona Neubaur

Mona Neubaur

Mona Neubaur

Mona Neubaur

Mona Neubaur

Mona Neubaur

Publikum

Gäste

Dagmar Hanses

Dagmar Hanses, MdL

Gäste

Gäste

Dagmar Hanses

Dagmar Hanses

_DSC7119_web

Christian Langner

Gäste

Gäste

Jörg Schnieder

Jörg Schnieder

Gäste

Gäste

Mona Neubaur, Dagmar Hanses, Hendrik Flöttmann, Christian Langner und Jutta Maybaum

Mona Neubaur, Dagmar Hanses, Hendrik Flöttmann, Christian Langner und Jutta Maybaum

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel